Kategorienarchiv: Allgemein

Gestern haben wir die traurige Nachricht vom Tode Bettina Tekolf erhalten. Lange Jahre war sie eine starke und loyale Wegbegleiterin bei den Kampfkünsten Hapkido-Hankido & Yongkumdo. Stets war sie bereit ihr Wissen zu erweitern, sodass sie zuletzt eine unsere höchsten Danträgerinnen war. Wir verneigen uns für ein letztes Chariot Kyongnae.Großmeister Josef Römers, die Kampfkunstschule Chong Yong und die Deutsche Hapkido Federation.

Am 27.10.2019 fand in den Räumen der Kampfkunstschule Chong Yong Eschweiler e.V. das 3. Hapkido-Hankido Danträgerseminar statt. Das Seminar beinhaltete Roll-und Fallschule, Selbstverteidigung ohne und gegen Waffenangriffe, traditionelle Waffenhandhabung, sowie Schwerttechniken. Außerdem fand im Rahmen des Seminars auch ein Dan-Vorbereitungs-Lehrgang (DVL) statt, bei dem (angehende) Meister auf ihre Danprüfung vorbereitet werden.

Am 30.12.2018 fand die erste Bundesdanprüfung im Trainingscenter der Deutschen Hapkido Federation, in Eschweiler statt. Angetreten waren zum 4. Dan Bettina Wagner und Detlef Fischer, sowie zum 5. Dan Helmut Lemmen und Wolfgang Roszik. Allesamt erfahrene Kampfsportler und Meister. So waren den auch die Leistungen hervorragend. Meister Detlef Fischer beeindruckte die Prüfer mit Hankido- Hapkido Techniken in Kombination. Meisterin Bettina Wagner zeigte eine realistische Selbstverteidigung, gleich gegen 2 Angreifer, mit und ohne Waffen und Meister Helmut Lemmen überzeugte mit seiner Roll und Fallschule, sowie verschiedener Fußtechniken. Meister Wolfgang Roszik, der im Januar 2019 mit seinem eigenen Dojang , Mudo Center Wuppertal, startet, überzeugte die Bundesprüfer- Josef Römers (7.Dan), Marcel Bassiner (6.Dan) und Dirk Reizig (6.Dan), mit einem 4 er Bruchtest und einer gut ausgearbeiteten Selbstverteidigung. Die Meister und Schüler der Deutschen Hapkido Federation gratulieren und freuen sich schon auf eine gute Zusammenarbeit.

13 Personen aus zwei Vereinen mussten ein umfangreiches Hapkido-Hankido Programm durchlaufen. Die Prüflinge zeigten in allen Disziplinen gute Leistungen. Milena Aretz, Philipp Floßbach und Marc Esser legten die Prüfung zum 1.Kup mit Erfolg ab. Iven Bergrath, Philipp Jagiella, Jacqueline Czaja, Marcel Schädlich, Katja Sittart, Uwe Bergrath, Norbert Aretz und Edgar Dokholian, legten die Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ab. Das älteste Mitglied nicht nur von der Kampfkunstschule Chong Yong, sondern auch von der Deutschen Hapkido Federation, Karl Stachowitz (76) zeigte mit seinen Leistungen das man sich auch im höheren Alter Verteidigen kann. Karl legte die Prüfung zum 2. Dan erfolgreich ab. Harald Winkler konnte auch mit seinen Leistungen zum 3. Dan, die Prüfer Helmut Lemmen, Wolfgang Roszik und Josef Römers überzeugen. Die Vereinstrainer Wolfgang Roszik aus Wuppertal und Josef Römers aus Eschweiler waren stolz auf ihre Prüflinge.

Eine kleine Meisterschaft mit 62 Teilnehmern aus 8 Vereinen: Klein aber fein. Die Teilnehmer im Nachwuchsbereich zeigte gute bis sehr gute Leistungen in 3 Disziplinen: Roll-und Fallschule, Selbstverteidigung und Freestyle mit einer Waffe. Vielen Dank an die Punktrichter, die in allen Disziplinen fair gewertet haben.

Dirk Reitzig Trainer PSV Recklinghausen hat die Hapkido Prüfung zum 6.Dan erfolgreich abgelegt. Josef Römers überreicht die Urkunde und die Ehrentafel zum 6. Dan vom Weltverband International H.K.D Federation (IHF).

Am 16.09.2018 fand das 3. Hapkido-Hankido Danträger Seminar in Eschweiler statt. Hierzu trafen sich 27 Trainer aus ganz NRW zur Weiterbildung im Hapkido-Hankido. Schwerpunktmäßig wurde Selbstverteidigung unter Zeitdruck ohne gegen Waffenangriffe durchgeführt. Zum Abschluss des Seminars wurde wieder ein gemeinsames Essen organisiert.

7/7